Gebäudevermessung

Gebäudeaufnahmen Gebaudevermessung

Gebaudeaufnahmen

Geländeaufnahmen

Terrainaufnahmen

Geländemodell

Dronenvermessung

Helivermessung

Helikoptervermessung

Bauabsteckungen

Deopievermessung

1/49
Gebäudevermessung

Kontakt:

 

Aldo Menegon

Geschäftsleitung CEO

Verwaltungsrat

081 382 80 44

 

 

E-Mail:

aldo.menegon@mmpag.ch

Kontakt:

 

Menegon

Geschäftsleitung CEO

Verwaltungsrat

081 382 80 44

 

 

E-Mail:

info@mmpag.ch

Gebäudevermessung

Gebäudevermessung/ 3D-Laserscanning

 

Umbauten und Sanierungen von alten Liegenschaften stellen Architekten und Planer vor immer das gleiche Dilemma: Es gibt keine oder nur ungenaue Planunterlagen. Vor allem bei Sanierungen stellt sich die Frage, wie aktuell die vorhandenen Pläne überhaupt noch sind. Alte

Planunterlagen sind meist nur in Papierform im Archiv oder beim Bauherrn abgelegt und müssen durch mühsames Abzeichnen oder Scannen ins CAD übertragen werden. Dabei werden eventuell Fehler oder Ungenauigkeiten mitübertragen. Die Folgen der ungenauen Pläne können massive Störungen im Bauablauf, Planungsungenauigkeiten und steigende Kosten des Projekts sein.

 

Die Vorteile dieser Vermessungsmethode liegen auf der Hand: Es ist möglich, Gebäude mit krummen, konischen oder runden Wänden, präzise aufzunehmen. Einrichtungen, Möbel, usw. müssen nicht ausgeräumt werden. Die Gebäude (z.B. Banken, Verwaltungen, Hotels) können im Vollbetrieb vermessen werden. Der interne Ablauf wird in keinster Weise gestört. Ausserdem werden weder Gerüste, noch sonstige Hilfen wie etwa Hebebühnen nötig, um selbst hohe Räume mühelos zu vermessen.

 

Ein weiterer wichtiger Pluspunkt der Gebäudevermessung ist die Informationsdichte der Pläne. In einem Arbeitsgang können beliebig viele Höhenkoten, Leitungen, Einbauten usw. aufgenommen werden. Der Detaillierungsgrad wird je nach Budget und Anforderungen des Auftraggebers gewählt. Dokumentiert werden die Aufnahmen zusätzlich durch Fotos oder virtuellen Panoramafoto-Touren, was den Informationsgehalt weiter erhöht.

 

Im Bereich der Umbauten und der Sanierungen können mit den angegebenen Genauigkeiten exakte Planungsgrundlagen erstellt werden, was vor allem bei Einbauten von Liften, Leitungsschächten, Treppen usw. eine exakte Positionierung vertikal, wie horizontal erlaubt. Die Umnutzung von bestehenden Gebäuden wird im Zuge der Kostenoptimierungen immer wichtiger. Auch in diesem Sektor trägt die Gebäudevermessung ihren Teil dazu bei. Die genauen Plangrundlagen können zu einer exakten Flächen- und Volumenberechnung verwendet werden, was zum Beispiel bei grösseren Firmen bei der Kostenaufteilung nach Divisionen, Abteilungen, Kostenstellen, usw. unablässig ist.

 

Durch mehrmaliges Scannen in periodischen Abständen lassen sich Aussagen über Verschiebungen machen. Diese Differenzen lassen sich durch Überlagerung der verschiedenen Scans einfärben und auswerten. Veränderungen zwischen den einzelnen Scans können veranschaulicht und interpretiert werden. Über einen Zeitraum hinweg lassen sich so immer eindeutigere und präzisere Aussagen zu machen.